Abrechnung der HRV-Analyse

Die Abrechnung der HRV-Messung bzw. Analyse des vegetativen Nervensystems (VNS) erfolgt nach der GOÄ. Sie wird von privaten Krankenversicherungen in der Regel erstattet. Für gesetzlich versicherte Patienten ist die HRV-Messung eine Selbstzahlerleistung. Unserer Erfahrung nach sind immer mehr Patienten bereit, als Selbstzahler in die eigene Gesundheit zu investieren.

Kontrollmessungen können erneut abgerechnet werden.

Die Durchführung der HRV-Messung kann problemlos an Assistenzpersonal delegiert werden. Anschließend können Sie mit Ihrem Patienten das Ergebnis besprechen und das weitere Vorgehen (z. B. weitere Untersuchungen, regelmäßiges Biofeedback bzw. Entspannungstherapie) und den Zeitpunkt für die nächste Kontrolle festlegen.