Funktionen – VARILYTIC HRV kann mehr

Mit VARILYTIC HRV haben Sie viele Möglichkeiten – nutzen Sie die Software flexibel für Prävention, Diagnostik und Therapie. Und weil die erste HRV-Analyse meist nicht die letzte ist, stehen alle Daten und früheren Messungen Ihres Patienten Ihnen jederzeit zur Verfügung. Damit Sie auf einen Blick sehen, was sich geändert hat.

Einfach präzise: VARILYTIC HRV ist anwenderfreundlich und zuverlässig

Funktion

Ergebnisse auf einen Blick erfassen

Alles im grünen Bereich? Oder zeigt die HRV-Messung Ihres Patienten Auffälligkeiten? VARILYTIC schafft Klarheit auf den ersten Blick. Auch Patienten können die Farben grün – gelb –rot sofort einordnen.

Den Überblick behalten

Alle Messungen Ihrer VARILYTIC-Patienten werden übersichtlich verwaltet. Mittels Spracherkennung finden Sie jeden Patienten ohne Zeitverlust. Alle wichtigen Daten zu Diagnosen, Therapien und Medikamenten sind gleich zur Hand.

Messungen live verfolgen

Schon während der Messung Ihres Patienten sehen Sie auf einen Blick, wie es um die Regulation seines vegetativen Nervensystems (VNS) bestellt ist. Wenn Sie therapeutische Interventionen durchführen, erleben Sie den Effekt in Echtzeit – die optimale Grundlage für ein motivierendes Gespräch.

Mit Biofeedback trainieren

Nichts motiviert mehr als erste Erfolge. Ihr Patient lernt seine Herzratenvariabilität durch Biofeedback selbst zu steigern – mit Atemtechniken gelingt das auch HRV-Anfängern rasch. Und der grüne Kreis zeigt: Es funktioniert!

Details jederzeit verfügbar

Sie möchten es genauer wissen? Dann lassen Sie sich das Messergebnis Ihres Patienten als Histogramm und Poincaré-Diagramm präsentieren. Auch zusätzliche HRV-Parameter sind auf einen Klick verfügbar.

Direkt vergleichen: Vorher - nachher

Hat sich die vegetative Regulation Ihres Patienten unter Atementspannung verbessert? Wie sieht die HRV im Vergleich zu früheren Analysen aus? Der Direktvergleich zeigt Ihnen auf einen Blick, wie sich Messkurve und Messwerte verändert haben.

Zum Mitgeben: Der VARILYTIC-Report

Ihr Patient möchte wissen, was seine HRV-Messung ergeben hat. Neben dem ärztlichen Gespräch hilft der übersichtliche Report im pdf-Format Ihrem Patienten, die Bedeutung der HRV-Analyse und seine persönlichen Ergebnisse zu verstehen.

Messwerte verständlich erklärt

Der VARILYTIC-Report erläutert Ihrem Patienten die Bedeutung aller Hauptparameter seiner HRV. Auch die graphische Darstellung wird verständlich erklärt. Ihr Patient ist rundum gut informiert – da bleiben keine Fragen offen.

Klar strukturiert: VARILYTIC-Messungen

Wenn Sie einen Patienten oder Klienten erstmalig mit VARILYTIC untersuchen, beginnen Sie mit einer Basisanalyse. Diese dauert ca. 5 min und verschafft Ihnen einen Überblick über den aktuellen Zustand des vegetativen Nervensystems (VNS). Doch wie geht es dann weiter? Informieren Sie sich hier über die verschiedenen HRV-Messungen bzw. VNS Analysen, die VARILYTIC Ihnen bietet.

HRV-Basisanalyse
HRV-Vagusanalyse
HRV-Therapieanalyse
HRV-Sitzungsanalyse

HRV-Basisanalyse

Die Herzratenvariabilität Ihres Patienten wird in ca. 5 Minuten gemessen, graphisch dargestellt und die 5 Hauptparameter Herzfrequenz, Gesamtvariabilität (SDNN), Vagusaktivität (RMSSD), Stressindex (SI) und Ordnungsgrad (DFA alpha1) mit den Normwerten der Alters- und Geschlechtsgruppe verglichen. Weitere Parameter sind auf Knopfdruck verfügbar. Soll der Erfolg einer Therapie kontrolliert werden, wird wieder eine Basisanalyse durchgeführt. Alle Messungen werden mit Datum und Uhrzeit gespeichert. Die Ergebnisse können direkt mit bis zu zwei früheren Basisanalysen verglichen werden, um den Effekt der Therapie beurteilen zu können.

HRV-Vagusanalyse

Die Vagusanalyse ermöglicht eine Einschätzung der vegetativen Regulationsfähigkeit Ihres Patienten, insbesondere die Messung der Parasympathikusaktivität („innere Bremse“). Der Patient wird zu tiefer, langsamer Atmung mit einer Frequenz von 6/min angeleitet. Unter dieser Atemtaktung wird die respiratorische Sinusarrhythmie (RSA) gemessen, die die parasympathische Aktivität wiedergibt. Die Ergebnisse können direkt mit der Basismessung verglichen werden, um den Effekt der Parasympathikusstimulation zu beurteilen. Dies ermöglicht eine Einschätzung der vegetativen Reaktions- und Entspannungsfähigkeit Ihres Patienten („innere Bremse“) und bietet die Basis für das Biofeedback.

HRV-Therapieanalyse

Mittels HRV-Biofeedback kann Ihr Patient lernen, sein vegetatives Nervensystem positiv zu beeinflussen – und so Regeneration und Entspannung zu ermöglichen. Dies kann wahlweise frei oder unter Atemtaktung geschehen. Musik ist ebenfalls verfügbar. Das Biofeedback basiert auf der Messung der respiratorischen Sinusarrythmie (RSA), die eng mit der parasympathischen Aktivität verknüpft ist. Dem Patienten wird der Erfolg der Biofeedbackübung farbcodiert zurückgemeldet – je dunkler der Grünton, desto höher die Entspannung. Patienten lernen rasch, sich in einen entspannten Zustand zu versetzen und können auf diese durch das Biofeedback neu erworbene Fähigkeit fortan auch im Alltag zurückgreifen, um die „innere Bremse“ gezielt zu aktivieren.

HRV-Sitzungsanalyse

Die Sitzungsanalyse ermöglicht es, den Erfolg eines Therapieverfahrens (Psychotherapie, Entspannungsübung, Achtsamkeitsübung, Akupunktur) direkt in Echtzeit zu messen und graphisch wiederzugeben. So können Sie als Arzt oder Therapeut gemeinsam mit Ihrem Klienten oder Patienten eindrucksvoll erleben, wie sein vegetatives Nervensystem (VNS) auf die Therapie reagiert. Die Sitzungsmessung kann auch für längere Aufzeichnungen (bis zu 2 Stunden) genutzt werden. Unsere Empfehlung: Legen Sie dem Patienten den Brustgurt vor Sitzungsbeginn an, aktivieren Sie die Messung und stellen Sie das Tablet dann beiseite. Am Ende der Sitzung schauen Sie sich gemeinsam an, was sich im Körper Ihres Patienten während der Intervention abgespielt hat.