Therapie-Monitoring mit der Herzratenvariabilität

Wie lässt sich der Effekt meiner Therapien nachweisen?

Viele ärztliche und therapeutische Interventionen haben eine positive Beeinflussung des vegetativen Nervensystems (VNS) zum Ziel. Die VARILYTIC-Sitzungsmessung der HRV ermöglicht es, Änderungen der vegetativen Regulationslage unter Therapie eindrucksvoll darzustellen. Der Brustgurt wird zu Beginn der Therapiesitzung angelegt und die Messung gestartet. Die Messungsdauer kann bis zu 90 min betragen. Die gemeinsame Betrachtung der Aufzeichnung folgt üblicherweise nach Abschluss der Sitzung. Für Ärzte und Patienten ist es beeindruckend, die körperlichen Effekte der Therapie anhand der HRV-Analyse auf direkte und anschauliche Weise nachvollziehen zu können. Vielen Patient ermöglicht diese Darstellung einen besseren Zugang zu psychophysiologischen Prozessen, die nun mess- und sichtbar gemacht werden.

 

Beispiele für HRV-Sitzungsmessungen: