Ablauf einer HRV-Analyse: Klarheit in 3 Schritten

VARILYTIC HRV ist ein leistungsstarkes Diagnostik- und Therapietool für Praxis und Klinik, das es Ihnen ermöglicht, in wenigen Minuten

  • Präventionsdiagnostik durchzuführen (HRV- bzw. VNS Analyse)
  • Eine gezielte Therapie einzuleiten (Biofeedback)
  • Den Therapieerfolg objektiv zu kontrollieren (Therapiemonitoring)

Die Messung ist nach kurzer Einarbeitung auch durch medizinisches Assistenzpersonal einfach und zuverlässig durchführbar. Die Auswertung erfolgt automatisch, ein ausführlicher Befundbericht kann ausgedruckt und dem Patienten mitgegeben werden. Allerdings empfehlen wir, das Ergebnis zusätzlich in einem Gespräch zu vermitteln, um auch auf Fragen des Patienten eingehen zu können.

Ablauf einer HRV-Analyse

1. Schritt: Die Basisanalyse

In nur 5 Minuten verschaffen Sie sich mit Hilfe der Basismessung einen Überblick über die vegetative Balance Ihres Patienten: Ist sein autonomes Nervensystem in der Lage, flexibel auf Anforderungen zu reagieren? Besteht im Ruhezustand eine ausreichende Parasympathikusaktivität, die Erholung und Regeneration ermöglicht? Oder zeigt die Messung, dass Ihr Patient auch in Ruhe unter Anspannung steht?

2. Schritt: Die Vagusanalyse

Bei auffälligen Werten empfehlen wir, eine Vagusmessung anzuschließen. Durch langsame, tiefe Atmung wird der Parasympathikus stimuliert. Kommt es jetzt zu einer deutlichen Besserung des Befundes und ist eine regelrechte respiratorische Sinusarrhythmie (RSA) nachweisbar, spricht dies für eine erhaltene Funktionsfähigkeit des N. vagus. Ihr Patient wird davon profitieren, durch Biofeedback seine „innere Bremse“, den Parasympathikus, zu trainieren. Bessern sich die Werte auch unter Atemtaktung kaum, sollte besonders gründlich nach körperlichen und/oder psychischen Ursachen gesucht werden.

3. Schritt: Die Therapieanalyse

Ihr Patient hat auffällige Ausgangswerte, die sich unter Atemtaktung bessern? Ihre Patientin möchte gerne regelmäßig Stress abbauen und sich entspannen? VARILYTIC bietet mit dem HRV-Biofeedback eine einfache, effektive Trainingsmöglichkeit. Ihr Patient lernt, über eine tiefe und langsame Atmung seinen Parasympathikus zu stimulieren – und so Regeneration und Entspannung zu ermöglichen. Der Übungserfolg wird ihm direkt zurückgemeldet. Auf diese Weise erfährt ihr Patient unmittelbar, wie er durch einfache Übungen einen positiven Einfluss auf den eigenen Körper ausüben kann. Menschen, die regelmäßig Biofeedbackübungen durchführen, können auf die neu erlernten Entspannungsfähigkeiten bald auch im Alltag zurückgreifen.

Wirkt die Therapie? Monitoring und Kontrolle

Möchten Sie überprüfen, ob Ihr Patient von seiner Therapie profitiert? Egal, ob er mittels Biofeedback trainiert oder seine vegetative Balance durch andere Verfahren stärkt: Eine Kontrollmessung zeigt, ob bereits eine Besserung eingetreten ist. Die Werte werden graphisch anschaulich präsentiert, so dass ein direkter Vorher-Nachher-Vergleich möglich ist. Noch anschaulicher wird es in der Sitzungsmessung: Während Sie Ihren Patienten z. B. mit Psychotherapie, einem Entspannungsverfahren oder Akupunktur behandeln, zeichnet VARILYTIC auf, wie das vegetative Nervensystem Ihres Patienten auf die Therapie reagiert. Die Wirksamkeit der Therapie wird somit eindrucksvoll belegt.